Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [X]

INDIAN AIR

Klaus Falschlunger & Alex Mayer
Donnerstag, 4. Oktober 2012 - 20:00

Seitdem der österreichische Musiker Klaus Falschlunger vor über 20 Jahren mit der indischen Sitar in Berührung gekommen ist, hat er sich zu einem Könner auf dem Instruemtn und einen aktiven Vertreter der indisch- europäischen Szene in Europa etwickelt.

Nach dreijährigem Studium in New Delhi und Varanasi in Nordindien, später in Wien lotete er mehr und mehr seine musikalischen Grenzen und die des Instruments aus. So finden sich in seinen Kompositionen unterschiedlichste Elemete aus indischer Musk, Jazz, Folk und Rock/ Pop wieder.

Mit "INDIAN AIR" lässt er gemeinsam mit seinen Mitmusikern, dem Kölner Andreas Gilgenberg an Bassklarinette und Altflöte sowie dem bulgarischen Percussionisten Sani Kunchev, seine Kompositionen sprechen, die das ganze emotionale Spektrum eines (Musiker)Lebens wiederspiegeln.

ALEX MAYER

Alex Mayer, geboren in Innsbruck, gilt als Urgestein der österreichischen Didgeridoo-Szene. Ursprünglich der elektronischen Musik verschrieben, entdeckt er 1993 seine Leidenschaft für das Didgeridoo und bereist als Straßenmusiker ganz Europa. Er entwickelt seinen eigenen, unverkennbaren Stil auf dem Instrument der australischen Ureinwohner. 1995 erscheint seine erste CD „Travelers Dream – Busking with the Didgeridoo“.
Es folgen zahlreiche Auftritte als Solo-Künstler und in unterschiedlichen Formationen (vgl. Projekte) sowie verschiedenste CD-Produktionen (vgl. Discographie). Der Künstler präsentiert das Didgeridoo in unterschiedlichsten Musikrichtungen. Mal exotischer Gast bei dem Brass-Quintett „Haller Stadtpfeifer“ oder dem Blechbläser-Ensemble „Brass Connection Tirol“ bis hin zum Live-act auf Techno-Partys.

Bilder-Galerie: 
Ticket-Info: 

VVK € 12,- zzgl. Geb./ AK € 15,-/ Mitgl. € 10,-

Kartenvorverkauf in allen Raiffeisenbanken Tirols, bei Buch Zangerl (Salzburger Straße & M4 Wörgl) sowie als Print(at)Home Ticket.