Billy Cobham meets Musikschule

Datum

Mi, 18. Okt 2000

Uhrzeit

20:00

BILLY COBHAM MEETS MUSIKSCHULE WÖRGL

In Wirklichkeit war es eine Sensation. Der Drummer-Papst der 70er, Billy Cobham, wurde vom Komma Kultur nach Wörgl geholt. Hoch die Erwartungen, die in lichten Momenten auch erfüllt wurden und es jeden Jazzfan bereuen lassen, der das Konzert versäumt hatte. Doch das Ganze von vorne. Billy Cobham, mit einer Mischung aus schwedischen und amerikanischen Musikern. Und zumindest am Anfang setzten sich die Schweden durch: unterkühlt, ernst, perfekt aber ohne den überspringenden Funken. Jede Nummer (viele Eigenkompositionen)  interessant, aber keine wirklich faszinierend. Es war der Altmeister selbst, der nach der Pause zeigte was Jazz sein kann. Perfekt in der  Darbietung mit viel Rhythmus und Leben in den einzelnen Nummern. Für das Schlagzeug-solo von Billy Cobham bei der Nummer „Here we come“ würde mancher Besucher nicht nur ins Komma nach Wörgl, sondern meilenweit gehen. Die ganze Band vergisst bei den Zugaben die Eigenbezeichnung „serious“ und machte den Abend letztendlich zu einem grossen Erlebnis.   mike pfeffer 19.10.2000